Startseite

Über
dieses Buch

Kurzporträt
Ingo Heyn

Kurzporträt
Ursula Goes

Kurzporträt
Moritz Stoepel

Impressum/
Kontakt

(Hör)Buch-
Bestellung

Leseprobe

unsere
AGB

Geschenk
auf Reisen

Gästebuch

Essays
Besprechung im SWR 3 anlässlich der Frankfurter Buchmesse
Hörprobe 1

Hörprobe "Ein unvermeidliches Geschenk"

Hörprobe 2

Hörprobe "Ein unvermeidliches Geschenk"

Hörprobe 3

Hörprobe "Ein unvermeidliches Geschenk"


Über dieses Buch

Hier finden Sie die Rezension des Buches "Ein unvermeidliches Geschenk", geschrieben von Christine Weiner (SWR), im Internet:




Die Buchbesprechung, die am 28.10.2005 im SWR-Fernsehen ausgestrahlt wurde, kann hier heruntergeladen werden:
Video für Realplayer
Video für Windows Media Player


Rezension des Solothurner Tagblatts

Heinz Körner schreibt:
Ein wundervolles Buch, das ich am liebsten zur Pflichtlektüre für alle machen würde, ganz besonders für alle diejenigen, welche die Hoffnung für diese Welt noch nicht verloren haben. Auf den ersten Blick ein Märchen, auf den zweiten eine Liebesgeschichte, so ist es letztlich eine Art Initiation, eine Einweihung in Wachstum und Reifung, in Menschlichkeit und Liebe. Wie hier ein verblendeter Mensch, der egoistisch, gierig, lieblos und oberflächlich ist, zu Demut und wahrer Liebe findet, wie er lernt und begreift, das ist beeindruckend. Als er versteht, daß man erst geben muss, um etwas zu bekommen, und daß man erst lieben muß, um geliebt zu werden, ist es fast zu spät.

Ingo Heyn hat dieses bemerkenswerte Werk - was ich besonders erfreulich finde - mit einer gehörigen Portion augenzwinkernden Humors und mitreißender Spannung geschrieben. Kein sauertöpfisch verkrampfter Esoterik-Roman, sondern gleichsam berührende wie zum Nachdenken anregende Lektüre!

Heinz Körner
(Autor und Herausgeber zahlreicher Bestseller, u. a. "Johannes")


Der Ursprung
dieser Geschichte

Entstanden ist die Geschichte aus einem Märchen, das ich für meine älteste Tochter Anja vor etwa 29 Jahren geschrieben habe. Damals war ich im Rahmen meines Studiums für ein Jahr im Ausland und schrieb ihr wöchentlich Briefe, in denen ich ihr selbst erfundene Geschichten erzählte. Eine dieser Geschichten - "die blaue Perle" - ließ mich nicht mehr los, und so entwickelte ich die Geschichte in den folgenden Jahren weiter. Inzwischen ist ein Buch daraus entstanden.
Obwohl das Buch seinen Ursprung in einem Kindermärchen hat, ist es eine Geschichte für Erwachsene geworden, das in symbolischer Form die wichtigsten Aufgaben der persönlichen Reifung darstellt.
Es freut mich besonders, dass ich die Künstlerin Ursula Goes für die Illustration des Buches gewinnen konnte. Für mich ist es ein berührendes Geschenk, das Echo meiner Geschichte in ihren ausdrucksstarken und treffenden Scherenschnitten zu entdecken.
Mit der Veröffentlichung dieses Buches erfülle ich mir einen meiner Träume und hoffe, dass auch Du den einen oder anderen Deiner Träume verwirklichen kannst, denn mit der Erfüllung unserer Träume erfüllen wir auch unser Leben.

Ingo Heyn

für weitere Informationen zu diesem Buch siehe:
Buch-Tipp des Fernseh-Senders SWR (von Christine Weiner)